Das Jemen-Chamäleon ist ein Tarnungskünstler

Jetzt ist das Jemen-Chamäleon noch grün-gelb, aber wenn es sich aufregt, kann es schon mal kräftig dunkelbraun werden.

Es ist kein Zauberer - und kann sich trotzdem verwandeln: das Jemen-Chamäleon.

Manchmal sieht man zum Beispiel seine gelben Streifen ganz deutlich auf der grünen Haut. Aber wenn es sich aufregt, kann es schon mal kräftig dunkelbraun werden, erzählt ein Experte.

Seine Farben ändert das Jemen-Chamäleon auch, um sich seiner Umgebung anzupassen. Denn es will etwa verhindern, dass Feinde es entdecken und fressen.

Das Jemen-Chamäleon ist vor allem im Süden der Arabischen Halbinsel zu finden. Dort liegt auch das Land Jemen. Das Jemen-Chamäleon gehört mit zu den größten Chamäleon-Arten der Welt. Manche Tiere können um die 60 Zentimeter lang werden, etwa so lang wie zwei große Lineale hintereinander.

Kommentare