Tag der Weltrekorde: Hunde-Kostümieren und andere verrückte Einfälle

426 verkleidete Hunde auf einmal: das ist ein Weltrekord.

Schon mal einen Hund mit Mütze und Fliegerbrille gesehen? In den USA gab's gleich 426 verkleidete Hunde auf einmal. Denn ihre Besitzer wollten einen neuen Weltrekord aufstellen: im Hunde-Kostümieren. Die Aktion gehörte zum Internationalen Tag der Weltrekorde, der an diesem Donnerstag stattfand.

Auch woanders taten Menschen verrückte Dinge für einen neuen Weltrekord. Bei München rutschen Leute zum Beispiel einen Tag und eine Nacht lang ununterbrochen eine Wasserrutsche hinunter. In Großbritannien versuchte eine Frau, an ihren Haaren ein Sportflugzeug über die Rollbahn zu ziehen.

Sie alle wollten unbedingt ins Guinness-Buch der Rekorde kommen. Dort sind alle möglichen Bestleistungen aus der ganzen Welt verzeichnet.

Manche Leute halten das Buch allerdings für ziemlichen Blödsinn. Einige finden auch, dass der Tag der Weltrekorde nur ein Geschäftstrick ist: damit mehr Leute das dicke Rekordebuch kaufen.

Kommentare