Immer Stress am Morgen - Was tun?

Stell den Wecker ein paar Minuten eher! Dann hast Du morgens weniger Stress.

Jeden Morgen dasselbe: Deine große Schwester blockiert das Bad. Deine Mutter schimpft, weil ihr zu spät aufsteht. Und du musst du dir dein Brot im Stehen reinschieben, wenn du nicht zu spät zur Schule kommen willst.

Das kannst du gegen Stress am frühen Morgen tun:

- Stell den Wecker zehn Minuten früher! Ist doch klar, dass alles schnell gehen muss, wenn man zu spät aufsteht. Am besten hüpfst du deshalb ein bisschen eher aus dem Bett. Dann kannst du dich in Ruhe zum Frühstücken hinsetzen und kommst deiner Schwester vielleicht sogar im Bad zuvor.

- Sprecht euch ab! Jeder beginnt seinen Tag ein bisschen anders. Vielleicht kannst du schon im Schlafanzug frühstücken, während deine Schwester unter der Dusche steht. Damit ihr nicht alle gleichzeitig ins Bad wollt, vereinbart doch am Abend schon eine Reihenfolge.

- Leg dir abends alles zurecht! Wer morgens erst ewig vor dem Kleiderschrank steht und nicht weiß, was er anziehen soll, dem läuft die Zeit davon. Such dir die Sachen für den nächsten Tag doch schon abends raus - und am besten packst du dann auch gleich deinen Tornister.

Kommentare