Was tu ich, wenn ich Angst vor Spritzen hab?

Angst vor einer Spritze beim Arzt? Auch vielen Erwachsenen ist das Gepiekse nicht geheuer.

Ojeoje! Du sollst beim Arzt eine Spritze bekommen, aber diese Dinger mit ihren langen Nadeln sind dir gar nicht geheuer? Keine Sorge: Mit dieser Angst bist du nicht allein. Diese Tipps können dir vielleicht ein bisschen helfen:

  • Sag's dem Arzt oder der Sprechstundenhilfe! Kein Grund, sich zu schämen. Viele Menschen, auch Erwachsene, kriegen es mit der Angst zu tun, wenn sie eine Spritze bekommen sollen. Und wenn der Arzt Bescheid weiß, dann kann er darauf eingehen und dich vielleicht ablenken und dir etwas erzählen. Und zack, schon ist's vorbei.
  •  Lass den Arm locker! Wenn man seinen Arm anspannt, dann tut es tatsächlich ein bisschen mehr weh. Deswegen versuche am besten, ihn locker liegen zu lassen.
  • Informier dich! Manche Menschen beruhigt es, wenn sie genau wissen, was passiert. Also: Überhäufe den Arzt gerne mit Fragen. Wogegen soll die Spritze helfen? Worauf will er dein Blut untersuchen? Wenn dich das interessiert, lass dir alles genau erklären.

Kommentare