Hobbys der Fußball-Nationalspieler

Ab und zu in Cafés rumsitzen findet Bastian Schweinsteiger auch mal ganz gut.

Die deutschen Fußball-Nationalspieler spielen alle unheimlich viel Fußball. Doch was machen unsere Kicker eigentlich sonst noch gerne?

Manche von ihnen haben ganz schön ausgefallene Hobbys. Der Torwart Tim Wiese zum Beispiel mag Modellflugzeuge. Damit beschäftigt er sich schon seit Jahren.

Außerdem schwingt er sich in seiner Freizeit gern auf ein Pferd. "Ich bin hinterher immer fix und fertig", verrät Tim Wiese auf der Internetseite der Nationalmannschaft. Stürmer Miroslav Klose interessiert sich mehr für andere Tiere - für Fische wie Hechte und Karpfen. Denn er angelt gern, um zu entspannen.

Auch Bastian Schweinsteiger lässt es gern gemütlich angehen: "Ich sitze für mein Leben gern in Cafés rum", sagt der Mittelfeldspieler.

Ersatztorhüter Jörg Butt liebt alte Autos, Schach und Beach-Volleyball. Tennis finden gleich mehrere Spieler toll - zum Beispiel Mario Gomez.

Der junge Linksverteidiger Holger Badstuber zieht Tischtennis vor. Sein Abwehrkollege Arne Friedrich schwärmt für den Golfball: "Der erste Abschlag, dieses Klacken, wenn du triffst, wenn der Ball wegfliegt, ein schönes Gefühl", sagt der 31-Jährige.

Kommentare