Ungewöhnliche Tier-Arten entdeckt

Da biste platt... der besonders aussehende "Pfannkuchen"-Fisch.

Forscher haben auch in jüngster Zeit wieder bis dato unbekannte Tierarten entdeckt - zum Beispiel den Pfannkuchen-Fisch. Der befindet sich jetzt zusammen mit der Réunion-Heuschrecke auf der Liste der ungewöhnlichen Tierarten.

Pfannkuchen-Fisch - das ist doch ausgedacht. Nein, den gibt es wirklich. Sein richtiger Name ist ein echtes Wort-Monster: Louisiana-Pfannkuchen-Fledermausfisch.

Forscher entdeckten ihn letztes Jahr im Meer vor Mexiko. Mit seinen Stummelflossen lief er dort über den Boden.

Der Fisch landete nun auf einer speziellen Liste von Forschern aus den USA. Darauf stehen Lebewesen, die besonders ungewöhnlich sind und im Jahr 2010 entdeckt wurden. Der Fisch sieht nämlich nicht nur witzig aus. Er lebt in einer Region, in der vor einiger Zeit Öl aus einer Plattform das Wasser verseuchte.

Auf die Liste hat es auch eine Heuschrecke geschafft: Sie ist das einzige Lebewesen, das auf der Insel Réunion eine seltene Blume bestäubt. Die Blume ist eine Orchidee. Ohne die Heuschrecke könnte die Orchidee sich also nicht vermehren. Die Insel Réunion liegt im Indischen Ozean, vor der Ostküste Afrikas.

Kommentare