Hintern zu dick? - Einbrecher bleibt stecken

Dieser Po ist ja noch schlank. Mit einem dicken Hintern hingegen blieb ein Einbrecher in einem Fensterrahmen stecken.

Verflixt! Ein Einbrecher ist in London in einem zu engen Fenster stecken geblieben. Sein Hintern war wohl zu dick, berichtete die Polizei.

Der 36-Jährige hatte versucht, durch das Fenster in eine Wohnung in London zu klettern.

"Er war halb drinnen und halb draußen", sagte ein Polizeisprecher in Großbritannien. Die Feuerwehr musste kommen und den ganzen Fensterrahmen ausbauen, um den Ganoven wieder zu befreien. Aber er war nur kurz frei: Polizisten führten ihn direkt ab.

Kommentare