Im Himmel geboren: Baby kam im Flugzeug zur Welt

Bei der Landung hatte ein Flugzeug plötzlich einen Passagier mehr an Bord als noch beim Start.

Ich bin im Himmel geboren, irgendwo in den Wolken." Das kann eines Tages ein kleiner Junge erzählen, wenn man ihn nach seiner Geburt fragt. Und die Geschichte stimmt wirklich.

Denn eine Studentin hat jetzt hoch in der Luft in einem Flugzeug ihr Kind zur Welt gebracht. Das berichtete eine Zeitung am Montag.

Die junge Frau von den Malediven und ihr Mann waren unterwegs nach Weißrussland. Da kündigte sich im Flieger plötzlich die Geburt an. Als der Pilot das mitbekam, änderte er sofort seinen Kurs und steuerte den nächsten Flughafen an - aber es war zu spät! Als das Flugzeug landete, war der kleine Junge bereits auf der Welt.

Zum Glück war zufällig eine Krankenschwester an Bord. Sie konnte bei der Geburt helfen, erzählte später der Papa. Er und seine Frau waren von der Sache ganz schön überrumpelt. Sie hatten mit der Geburt erst Mitte November gerechnet.

Kommentare