Hilfe aus dem Internet

Jeder hat mal Probleme. Sei es Ärger mit den Eltern wegen schlechter Noten, Angst vor der Schule wegen fieser Klassenkameraden oder Liebeskummer. Allein sind Kinder und Jugendliche mit diesen Sorgen nicht. Im Gegenteil.

Falls sie mal nicht weiter wissen und nicht mit ihren Freunden sprechen können, bieten Webseiten Hilfe an. Die bekanntesten stellen wir vor.

Kummerseiten: Egal, ob es um Freundschaft, Liebe, Familie oder Schule geht – im Internet finden sich zahlreiche Seiten, auf denen man Rat bekommt, wenn man Kummer hat. Etwa auf www.kijumail.deund www.kids-hotline.deAuf diesen Seiten werden auch Ansprechpartner vorgestellt, mit denen Jugendliche anonym über ihre Sorgen sprechen können.

Mobbing und Gewalt: Mobbing ist ein großes Problem an Schulen. Immer wieder hört man Geschichten von Kindern und Jugendlichen, die von ihren Mitschüler beschimpft oder sogar verprügelt werden. Wenn jemand Probleme mit seinen Klassenkameraden hat, ist er damit also nicht allein. Die Seite mobbing.seitenstark.debietet daher die Möglichkeit, sich mit anderen Mobbingopfern auszutauschen. Außerdem findet man dort Tipps wie man sich gegen die Attacken wehren kann.

Essstörungen: Jemand findet seine Beine zu dick und isst daher nur noch Obst? Man mag seinen Bauch nicht, isst aber trotzdem den ganzen Tag Süßes und muss sich hinterher übergeben? Auf www.magersucht-online.de und ess-stoerungen.netkönnen Betroffene prüfen, ob sie an einer Essstörung leiden und sie bekommen Hilfe, die Krankheit zu bekämpfen. Außerdem bieten sie die Möglichkeit, sich mit Gleichaltrigen auszutauschen.

Seiten der Polizei: Im Netz findet sich gleich eine ganze Sammlung von Polizeiseiten. Auf www.kids.polizei-beratung.deund www.time4teen.degibt die Polizei Tipps zum Umgang mit dem Internet und sagt, welche Webseiten für Kinder interessant sind. Auf www.kinderwache.de können Nutzer außerdem schauen, wie es in einer Polizeiwache aussieht.

Da im Internet täglich neue Webseiten eingestellt werden, kann es vorkommen, dass Kinder und Jugendliche auf Internetseiten stoßen, die ihnen nicht geheuer sind. Daher ist es wichtig, dass sie mithelfen, solche Seiten zu sperren. Wenn dir also mal eine Webseite auffällt, dann kannst du sie aufwww.jugendschutz.netmelden.

Kommentare