Fit fürs Spiel gegen die Holländerinnen

Die Fußballfrauen hatten beim Drachenbootrennen jede Menge Spaß.

Heute Abend spielt die deutsche Frauen-Fußball-Nationalmannschaft in einem Freundschaftsspiel gegen die Holländerinnen. Dafür haben sich die Spielerinnen nicht nur beim Training auf dem Rasen vorbereitet.

Noch 19 Tage, dann beginnt die Fußballweltmeisterschaft der Frauen, die in diesem Jahr in Deutschland ausgetragen wird. Im Rahmen der Vorbereitungen testet unsere Frauen-Fußball-Nartionalmannschaft deswegen heute Abend ihre Form in einem Spiel gegen die Niederlande.

Am Samstag stiegen die deutschen Fußballfrauen deshalb zur Abwechslung mal in ein Drachenboot. Darin gibt ein Trommler den Takt vor, in dem die Sportlerinnen ihre Paddel ins Wasser tauchen.

Die deutschen Fußballerinnen saßen in Zweierreihen in einem Boot, das vorne mit einem Drachenkopf geschmückt war. Sie paddelten, was das Zeug hielt, lieferten sich ein Wettrennen mit den Trainern und Betreuern - und gewannen.

Das Paddeln sollte nicht nur die Muskeln stärken und Spaß bringen, sondern auch den Zusammenhalt in der Mannschaft verbessern. Schließlich mussten auf dem Wasser in Duisburg alle gemeinsam ran. und auf den Zusammenhalt wird es auch bei der Weltmeisterschaft ankommen, die am 26. Juni losgeht.

Nach dem Ruderspaß machte sich die Frauen-Nationalmannschaft auf den Weg nach Aachen, um dort am Sonntag wieder auf dem Fußballplatz zu trainieren. Heute Abend findet dort das Freundschaftsspiel statt. Die Fußballfrauen aus unserem Nachbarland spielen übrigens nicht bei der WM mit.

DFB-Frauen

Videozusammenfassung des Spiels

Kommentare