Was haben Lagerregal und Rentner gemeinsam?

Ein Rentner ist ein Mensch, der nicht mehr zur Arbeit gehen braucht. Ein Lagerregal steht eigentlich nur rum, meist in großen Hallen. Und doch haben Rentner und Lagerregale etwas gemeinsam. Beide Worte sind Palindrome.

Aber was ist ein Palindrom? Das ist ein Wort, das du auch rückwärts lesen kannst. Und: Um ein Palindrom sein zu können, muss das Wort rückwärts gelesen auch den gleichen Sinn ergeben wie vorwärts gelesen. Ein Beispiel: ANNA.

Nicht nur einzelne Worte können Palindrome sein, sondern auch Zahlen und sogar ganze Sätze. Zugegeben, die meisten Satz-Palindrome klingen etwas merkwürdig. So, wie dieser Satz: TRUG TIM EINE SO HELLE HOSE NIE MIT GURT?

Vielleicht erkennt ihr das Palindrom nicht gleich, aber ihr könnt es ganz einfach nachprüfen: Der erste und der letzte Buchstabe müssen identisch sein. Genauso der zweite und der vorletzte Buchstabe und so weiter. Dabei ist es egal, ob ein neues Wort beginnt oder nicht. Es zählt nur die Reihenfolge der einzelnen Buchstaben.

Einfacher ist es bei Worten wie R E N T N E R Das „T“ ist die Mitte des Palindroms. Von dort aus folgen immer die gleichen Buchstaben aufeinander. Egal, ob ihr nach links schaut oder nach rechts.

Otto hat ein Reittier

Viele Palindrome haben in der Mitte einen doppelten Buchstaben, wie Otto, Reittier und Lagerregal.

Der Name Palindrom kommt aus der griechischen Sprache und bedeutet: rückwärts laufend. Naja, laufen können Palindrome nun nicht. Aber rückwärts lesen könnt ihr sie. Mit ein bisschen Übung findest du bestimmt ein paar Palindrome. Wenn Deine Mama zum Beispiel zu dir sagt „Sei fein, nie fies“, was hat sie dann wohl gesagt?

Von Martina Eull

Kommentare