Glitzer, Stars und Filme: unsere Kanzlerin in Hollywood

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird von Arnold Schwarzenegger begrüßt.

Endlich Hollywood. Erst war die deutsche Kanzlerin Angela Merkel auf einem anstrengenden Treffen in Washington in den USA.

Viele Politiker kamen dort zusammen, um über Atomwaffen zu reden. Sie vereinbarten Schritte, damit das Material dafür nicht in die Hände von Terroristen fällt.

Danach durfte die Kanzlerin in eine prächtige Glitzerwelt weiterfliegen. Sie reiste am Dienstagabend nach amerikanischer Zeit nach Hollywood. Das ist ein Stadtteil von Los Angeles. Die Stadt ist im Südwesten der USA und berühmt für seine Filmstudios.

Als Angela Merkel am Flughafen in Los Angeles landete, wurde sie von Arnold Schwarzenegger begrüßt. Der stämmige Mann aus Österreich hat selbst eine Filmkarriere hinter sich und ist nun so etwas wie der Chef des Bundesstaats Kalifornien. Schwarzenegger hatte die Kanzlerin eingeladen.

In Kalifornien wollte sich Angela Merkel mit Künstlern, Forschern und Leuten aus der Wirtschaft treffen. Sie wollte auch ein berühmtes Filmstudio besuchen und mit Stars wie Nicole Kidman und Bruce Willis plauschen. Am Donnerstag reist die Kanzlerin nach San Francisco weiter, um dort an einer Uni eine Rede zu halten.

Kommentare