Geräuschemacher und 3D-Film beim Goldenen Spatz

Beim Festival "Goldener Spatz" werden spannende Filme gezeigt - nur für Kinder.

Eine Woche lang im Kino sitzen und Filme anschauen: Für mehr als 20 Mädchen und Jungen wird das im Mai Wirklichkeit. Sie gehören zur Jury eines wichtigen Kinderfilm-Festivals, das im Bundesland Thüringen stattfindet.

Die Mädchen und Jungen entscheiden gemeinsam, zum Beispiel welcher Film am tollsten ist und einen der Goldenen Spatzen gewinnen soll. Die Preise werden dieses Jahr zum 19. Mal verliehen.

Das Festival "Goldener Spatz" eröffnet am 22. Mai mit dem Film "Konferenz der Tiere" - der ist in 3D. Bei dieser speziellen Film-Technik shen die Figuren so aus, als würden sie aus der Leinwand herauskommen. Zu sehen gibt es bei dem Festival unter anderem Dutzende Filmbeiträge und Fernsehbeiträge. Einer der Filme handelt zum Beispiel von der 11 Jahre alten Kattaka, die sich mit ihrer 75 Jahre alten Freundin Lene auf eine aufregende Reise von Berlin nach Polen macht.

Aber man kann bei dem Festival nicht nur Filme gucken, sondern auch spannende Sachen von Experten lernen: Ein Geräuschemacher zeigt zum Beispiel, wie man mit Sachen aus dem Alltag tolle Töne macht. Und in einem anderen Kurs lernen Besucher, wie man Filme mit Playmobil und Legosteinen dreht.

Kommentare