Gebärdenchor singt mit den Händen

So sieht es aus, wenn man mit den Händen singt.

Ziemlich laut dröhnt die Musik aus den Boxen. Doch Anja Fessel hört sie nicht. Sie ist seit ihrer Geburt taub. Aber sie kann das Lied fühlen.

Sie wippt im Rhythmus der Musik, ihre Lippen bewegen sich, ohne dass ein Ton erklingt. Umso deutlicher singt Anja Fessel mit ihren Händen. Sie macht bei einem Chor in Leipzig in Sachsen mit, der Lieder in Gebärdensprache übersetzt. Seine Mitglieder haben Probleme mit dem Hören.

Rund 60 Lieder hat der Chor über die Jahre schon mühsam einstudiert. Solche Gebärdenchöre gibt es nicht viele. Der Leipziger Chor steckt manchmal fünf Wochen Arbeit in eine gute Übersetzung eines Popsongs. Wenn die Musiker dann auf der Bühne stehen, tanzen ihre Hände im Takt durch die Luft und formen flink Wörter und Strophen. Wie das aussieht, könnt ihr euch im Internet anschauen.

Doch zurück zur Probe: Anja Fessel ist konzentriert. Sie wartet auf das wohlige Gefühl des ersten Basses in ihrem Bauch und damit auf ihren Einsatz für das nächste Lied. Songs von Michael Jackson, Reamonn oder der Band Pur kann sie mit den Händen singen. Und sie hat sogar schon ein eigenes Lied komponiert.

Kommentare