Der Kalender ist voller Gedenktage – Wozu sie gut sind und ob es auch welche für dich gibt, erfährst du hier

Ein Tag ganz allein für Kinder

Kinder an die Macht: Am Weltkindertag gilt alle Aufmerksamkeit den Jüngsten auf der Erde. Foto:  dpa

Ein Tag, an dem alle Kinder der Welt im Mittelpunkt stehen und sich jeder für die Rechte von Kindern einsetzt: Das ist die Idee des Weltkindertages, der von den Vereinten Nationen im Jahr 1954 ausgerufen wurde und seither jedes Jahr gefeiert wird.

Er wird in über 145 Ländern an unterschiedlichen Tagen begangen. In Deutschland wurde er erst jetzt wieder, und zwar am vergangenen Montag, gefeiert. Dieses Jahr hatte er das Motto „Respekt für Kinder“. Damit sollten mehr Rechte und Aufmerksamkeit für Kinder gefordert werden.

Der Staat und die Gesellschaft sollen sich also dafür einsetzen, dass Kinderrechte in Deutschland bekannt gemacht und durchgesetzt werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass jeder dafür kämpft, dass es auch armen Kindern besser geht. In vielen Städten und Gemeinden fanden deshalb Aktionen statt.

Der Weltkindertag ist aber nur einer von vielen Gedenktagen, die auf der Welt gefeiert werden. Denn nicht nur an die Kinder soll erinnert werden, sondern auch an viele andere Dinge. Der Mutter- und der Vatertag (zweiter Sonntag im Mai und 39 Tage nach Ostersonntag) und der Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) sind zum Beispiel auch Gedenktage.

Aber was genau ist ein Gedenktag? Das ist ein festgelegter Tag im Kalender, der jedes Jahr stattfindet und bei dem an ein Ereignis oder an eine Person erinnert wird. Oft finden dazu dann auch spezielle Veranstaltungen statt.

Es gibt Gedenktage für Erwachsene, für die Gesundheit, für die Umwelt und für Krankheiten. Auch viele lustige Sachen sind dabei: Zum Beispiel der Tag des Schlafes (21. Juni), der Tag für Lehrer (5. Oktober), der Weltlachtag (erster Sonntag im Mai), der Tag des Deutschen Butterbrotes (letzter Freitag im September) oder der Welt-Ei-Tag (zweiter Freitag im Oktober).

Manche Tage finden weltweit statt – so wie der Weltkindertag. Andere Gedenktage gibt es nur in Deutschland. So ein Tag ist zum Beispiel der Tag der Deutschen Einheit. An diesem Tag wird die Wiedervereinigung von Deutschland gefeiert, das nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1990 in zwei Ländern aufgeteilt worden war.

Als Gedenktag speziell für Kinder gibt es auch einige Tage: Zum Beispiel der Internationale Kinder- und Jugendtheatertag, der Internationale Kinderbuchtag und der Kindersicherheitstag.

Von Jessica Bassing

Kommentare