Im Galopp durch Nordhessen

+
Liebt Pferde: Charlotte Tollhopf aus Melsungen.

Ihr Sportgerät kann sie nicht einfach in die Ecke stellen. Denn die zwölfjährige Charlotte Tollhopf aus Melsungen ist begeisterte Reiterin. Seit sechs Jahren sitzt die Siebtklässlerin aus Melsungen bereits auf Ponys. Die Stute Olivia ist ihr drittes Reittier.

Zwei Mal pro Woche nimmt Charlotte Reitunterricht in Bad Zwesten, drei Mal trainiert sie mit ihrer Mutter in Dörnhagen. Und am Wochenende fährt sie für Turniere durch ganz Nordhessen. Ein straffes Programm, doch der Ehrgeiz zahlt sich aus. Dieses Jahr ist Charly, wie sie von ihren Freunden genannt wird, vom Hessischen Reit- und Fahrverband in die Fördergruppe für Pony-Dressur aufgenommen worden.

Im Dressurreiten muss sie Schritt, Trab und Galopp in verschiedenen Disziplinen beherrschen. Das erfordert von Tier und Reiter Feingefühl, Belastbarkeit und Ausdauer. „Reiten ist abwechslungsreich, man lernt viele Leute kennen und ist oft an der frischen Luft“, zählt sie Charlotte die Vorteile ihres Hobbys auf.

Trotz der vielen Stunden, die sie ins Reiten investiert, nimmt sie sich Zeit für ihre Freunde, spielt Klavier und fährt im Winter gerne Snowboard. Pferde stehen bei ihr aber an erster Stelle. Und so möchte sie nach dem Abitur am liebsten Tierärztin werden, mit dem Schwerpunkt auf Pferden. Bis es soweit ist, trainiert sie jedoch erstmal weiter. Zumindest in der schwierigsten Dressurklasse S möchte sie einmal ein Turnier gewinnen. Siegerin in der A-Dressur ist Charlotte dieses Jahr mit Olivia bereits zwei Mal geworden.

Kommentare