Fußball mit Jungs oder Mädchen: Sandra hat Spaß

Sandra hat für ihren Traum ihre Heimat Namibia verlassen.

Bei der letzten Fußball-WM haben wir den Männern zugeschaut. Dieses Mal treten Frauen-Nationalmannschaften gegeneinander an.

Es kommt selten vor, dass Männer und Frauen in gemischten Mannschaften spielen, im Profi-Fußball gar nicht - anders als bei Kindern.

Die 17 Jahre alte Sandra Starke spielt in einer Frauen-Mannschaft gegen andere Mädchen und Frauen. Sie hat aber auch schon zusammen mit Jungen gekickt. Als sie mit fünf Jahren mit dem Fußballspielen anfing, gab es keine Mädchen-Mannschaft. Also steckte der Trainer Sandra ins Jungen-Team. Damals lebte Sandra noch in Namibia, ihrer Heimat in Afrika.

Bei den Mädchen, sagt Sandra, gebe es öfter ein bisschen Zickenkrieg. Da werde zum Beispiel nach einem Spiel in der Kabine gelästert. Die Fußballerin sagt außerdem: "Jungs sind eher unempfindlich beim Spielen, dafür sind die Fouls schon etwas heftiger." Aber Spaß, sagt Sandra, macht es immer.

Kommentare