Fußball-Experte hat keinen Trost für Bayern-Fans

Béla Réthy ist Fußball-Reporter beim Fernsehen. Er meint, die Stürmer von Bayern haben grad kein Selbstvertrauen.

Seine Stimme kennt ihr vielleicht aus dem Fernsehen: Béla Réthy kommentiert oft Fußballspiele, zum Beispiel auch Länderspiele von Deutschland. Er arbeitet für das ZDF.

Der Fußball-Experte erklärt, warum der FC Bayern München gerade so schlecht dasteht.

Warum läuft es bei den Bayern gerade so mies?

Béla Réthy: "Sie haben ganz berühmte Stürmer so wie Miroslav Klose und Mario Gomez. Und sie treffen einfach nicht ins Tor. Es gibt keine Mannschaft in der Fußball-Bundesliga, die so wenig Tore geschossen hat wie der FC Bayern."

Warum treffen die denn nicht?

Béla Réthy: "Denen fehlt ein bisschen das Selbstbewusstsein, sie haben kein Zutrauen in sich selber. Bei einem Stürmer ist es oft so, wenn er einmal getroffen hat, dann läuft es von allein."

Und wieso haben die Kicker kein Selbstvertrauen?

Béla Réthy: "Auch wenn man bei Bayern München spielt und viel Geld verdient, ist man nur ein Mensch. Das Selbstvertrauen kann man nicht dadurch erzielen, dass man weiß, ich spiele bei einem großen Verein und verdiene viel Geld. Sondern das muss aus der Situation kommen. Und wenn die einfach viel Pech haben, schlägt das ein bisschen auf die Seele."

Welchen Grund für den schlechten Start in die Saison gibt es noch? 

Béla Réthy: "Fast jeder Spieler von Bayern München war bei der WM dabei. Sie haben danach Urlaub machen müssen. Dadurch haben sie die Vorbereitung später begonnen. Auch gute Fußballer können nicht direkt vom Strand kommen und die höchsten Leistungen abrufen, dafür müssen sie schon arbeiten. Andere Mannschaften konnten komplett trainieren, weil sie keine Nationalspieler dabei hatten in Südafrika."

Was haben Trainer und Manager verkehrt gemacht?

Béla Réthy: "Trainer und Manager haben eigentlich wenig verkehrt gemacht. Sie haben der Mannschaft vertraut, die letzte Saison deutscher Meister geworden ist, den deutschen Pokal gewonnen hat, das Endspiel der Champions League erreicht hat. Sie haben als einzige Mannschaft keinen neuen Spieler hinzugekauft, eigentlich ist das eine gute Maßnahme. Aber Trainer und Manager können nicht umsetzen, was auf dem Platz geschieht, das müssen die Spieler schon selber machen."

Wie können sich die Bayern-Fans jetzt trösten?

Béla Réthy: "Die Bayern-Fans kann man im Moment gar nicht trösten. Das sieht so aus, als würden sie wahrscheinlich kein deutscher Meister werden."

Kommentare