Fußball-Elf verliert 0:1 gegen Argentinien

Philipp Lahm im Zweikampf mit Jonas Gutierrez.

Es war der wichtigste Test vor der Weltmeisterschaft in Südafrika - und die Fußballer der deutschen Nationalelf haben ihn nicht bestanden.

Sie verloren am Mittwoch in München 0:1 gegen Argentinien. Das deutsche Team zeigte sich nicht so richtig in WM-Form. "In der ersten Halbzeit hätte uns etwas mehr Mut gutgetan", sagte Bundestrainer Joachim Löw. Den einzigen Treffer im Spiel erzielte der südamerikanische Torjäger Gonzalo Higuain in der 45. Minute.

Der argentinische Trainer Diego Maradona hatte seine stärkste Mannschaft auf den Rasen geschickt. Und Jogi Löw hatte seiner Elf im ersten Länderspiel des Jahres verordnet, extrem auf Sicherheit zu spielen. Zum ersten Mal durfte Bayern-Profi Bastian Schweinsteiger im zentralen Mittelfeld neben Kapitän Michael Ballack ran. Auf der rechten Seite kam Thomas Müller zum Einsatz. Auch Lukas Podolski und der Bremer Mesut Özil kickten mit - blieben aber blass. Die Deutschen hatten kaum Chancen gegen den starken Gegner.

"Wir haben zu wenig nach vorne riskiert", sagte Kapitän Michael Ballack. Nun muss der Bundestrainer ganz auf die Turniervorbereitung von Mitte Mai an setzen. Seinen WM-Kader will Trainer Löw Anfang Mai aufstellen. Die Weltmeisterschaft beginnt am 11. Juni.

Kommentare