Ein Tag für Fragen über das Leben und die Welt

Woher kommen wir und wo gehen wir hin? Mit solchen Fragen beschäftigen sich Philosophen.

Name? Heike. Wohnort? Deutschland. Lieblingsessen? Nudelauflauf. Manche Fragen sind schnell beantwortet. Es gibt aber auch Dinge, die sich längst nicht so leicht klären lassen.

Warum bin ich auf der Welt? Was macht mich anders als die anderen Menschen? Und wohin gehe ich, wenn ich sterbe?

Mit solch kniffeligen Dingen beschäftigen sich Philosophen. Sie machen sich Gedanken über Fragen, die uns alle angehen und auf die es meist keine eindeutige Antwort gibt - wie etwa „1 plus 1 ist gleich 2“.

Eigentlich steckt in jedem von uns ein Philosoph. Denn das Leben, die Welt oder Freundschaft haben sich die meisten Menschen schon mal Gedanken gemacht. Aber oft nicht sehr lange. Denn dann klingelt wieder das Handy oder Hausaufgaben stehen an oder das Abendessen ist fertig. Und die Philosophie muss warten.

Deshalb gibt es einen Welttag der Philosophie. Der ist an diesem Donnerstag (18. November). Die Weltkulturorganisation Unesco feiert ihn jedes Jahr. Diesmal gibt es große Veranstaltungen in der französischen Hauptstadt Paris. Aber auch bei uns und in anderen Ländern finden etwa Diskussionsrunden und Vorträge statt. Dort sollen vor allem junge Menschen mit Philosophen ins Gespräch kommen. Vielleicht findet mancher dadurch Spaß daran, sich Gedanken zu machen und philosophische Fragen zu stellen.

Was bei euch in der Nähe läuft, könnt ihr im Internet nachlesen.

Philosophie: Liebe zur Weisheit

Wusstest du, dass das Wort Philosophie so viel bedeutet wie „Liebe zur Weisheit“? Es kommt aus der griechischen Sprache. Die Philosophie ist eine Wissenschaft. Man kann sie an der Uni studieren.

Schon vor sehr langer Zeit haben sich Menschen über wichtige Fragen Gedanken gemacht. Zum Beispiel darüber, was Glück ist und Liebe. Ob es Gut und Böse gibt. Und was gerecht ist und was schön.

Oft setzen sich Philosophen zusammen, um über solche Dinge gemeinsam zu grübeln. Und sie hatten dabei schon viele nützliche Ideen, die auch andere Menschen weiterbrachten. Berühmte Philosophen waren zum Beispiel die Denker Sokrates, Platon und Aristoteles. Sie lebten vor mehr als 2000 Jahren in Griechenland. Sehr bekannt ist auch der deutsche Philosoph Immanuel Kant. Er lebte sehr viel später - von 1724 bis 1804.

Kommentare