Forscher entdecken neue Dinosaurier-Art

Vorsicht, gleich schnappt er zu - Paläontologe Paul Sereno mit dem Skelett eines Vorfahren der Raubsaurier.

Forscher graben an vielen Orten der Welt nach Überbleibseln aus der Vergangenheit. Das können zum Beispiel Tonscherben sein oder Knochen.

Hin und wieder stoßen sie dabei auf Dinge, die für sie völlig neu sind und von denen auch andere Wissenschaftler noch nichts wussten. So wie vor kurzem in Argentinien. Dort haben Experten Reste einer bislang unbekannten Dinosaurier-Art entdeckt. Diese nannten sie Eodromaeus murphi (gesprochen: Eodromä-us murfi).

Die Forscher fanden heraus, dass diese Dinosaurier Fleisch fraßen und vor etwa 230 Millionen Jahren lebten. Das war noch vor den meisten anderen Sauriern. Deshalb gilt die neu entdeckte Art als Vorfahr vieler Raubsaurier.

Die meisten der Eodromaeus liefen auf zwei Beinen und waren keine zwei Meter groß. Also kleiner als eine Haustür. Viele andere Dinosaurier-Arten waren deutlich größer.

Kommentare