Wie finden Tauben zurück nach Hause?

Brieftauben haben keine Straßenkarte und kein Navigationsgerät dabei - und trotzdem finden sie den Weg nach Hause. Wie das geht? Es gibt mehrere Erklärungen.

Zum einen haben Tauben so eine Art inneren Kompass. Dazu gehören kleine Eisenteilchen etwa im Schnabel, sogenannte Magnetite.

Auch ein richtiger Kompass funktioniert mit Magneten. Er besitzt eine magnetische Nadel, die beweglich ist. Diese zeigt immer zu den Polen der Erde - dem Nordpol und dem Südpol. Das klappt deshalb, weil die Erde ein Magnetfeld besitzt. Und das verläuft von Norden nach Süden. Daran richtet sich die Nadel aus - und das nutzen auch Brieftauben.

Außerdem orientieren sich die Tiere auch daran, wie die Sonne gerade steht. „Es gibt auch die Theorie, dass Tauben die letzten Kilometer auf Sicht fliegen können", sagt Christoph Schulte vom Verband Deutscher Brieftaubenzüchter. Sie können also erkennen, wo sie sind.

So ganz konnten Wissenschaftler noch nicht beweisen, wie die Tauben letztlich ihren Weg finden. Ein bisschen geheimnisvoll bleibt das Ganze also immer noch.

Kommentare