Filmemacher gewinnt Preis - und holt ihn nicht ab

Kirsten Dunst strahlt vor Freude, denn sie wurde zur besten Darstellerin gewählt!

Hübsch funkelt die kleine "Goldene Palme" aus ihrem dunklen Kästchen. Sie ist der wichtigste Preis, der bei einem sehr bekannten Filmfest vergeben wird.

In diesem Jahr ging der Hauptpreis an einen amerikanischen Filmemacher. Er heißt Terrence Malick und bekam die Auszeichnung für seinen Film für Erwachsene, der auf Deutsch "Der Baum des Lebens" heißt. Er gilt als sehr schüchterner Typ. Scheinbar ist er sogar so scheu, dass er noch nicht mal selbst zur Preis-Verleihung in die französische Stadt Cannes kam.

Und so nahm die Trophäe am Sonntagabend jemand anders für ihn entgegen. Das ist eher ungewöhnlich. Denn viele Filmemacher sind stolz, wenn sie auf der großen Bühne stehen und einen Preis in den Händen halten dürfen.

Stolz stand etwa Schauspielerin Kirsten Dunst vor dem Publikum. Die 29-Jährige strahlte vor Freude, denn sie wurde von einer Jury zur besten Darstellerin gewählt. Vielleicht kennst du sie aus den Spider-Man-Filmen. Darin spielt sie die Freundin des Superhelden.

Falls du wissen möchtest, wer noch Preise bekam, dann schau doch mal hier, allerdings ist die Internetseite auf Englisch.

Seite des Filmfestivals

Kommentare