Im Fernsehen: Elterntausch und Zeitreise

Im Fantasyfilm "Stella und der Stern des Orients" gehen Gustav, Stella und Clementine auf Zeitreise.

Manchmal würde man gerne die Familie wechseln. Vor allem wenn Vater und Mutter mit ihren Sprüchen nerven: Räum' dein Zimmer auf! Du musst jetzt schlafen!

In der neuen Doku "Meine neue Familie" können vier Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren das Leben mit anderen Eltern ausprobieren. Eine Woche lang wohnten sie in einem neuen Zuhause mit anderen Geschwistern, anderen Regeln und anderen Gewohnheiten. Was sie dabei erlebt haben, ist ab Montag, 17. Januar, um 15.55 Uhr im Ki.Ka zu sehen.

Im Fantasyfilm "Stella und der Stern des Orients" geht die Schülerin Stella auf Zeitreise: Im Haus ihrer Uroma landet sie auf einmal in der Zeit vor hundert Jahren. Dort lernt sie zwei Kinder kennen ­ ihre Uroma Clementine und deren Bruder Gustav. Doch die beiden stecken in der Klemme. Um ihnen zu helfen, beschließen Clementine, Gustav und Stella, einen geheimnisvollen Schatz zu finden. Doch mit diesem Wunsch sind sie nicht allein. Auch zwei Diebe suchen nach den Reichtümern. Der spannende Film ist am Freitag, 21. Januar, um 19.30 Uhr im Ki.Ka zu sehen.

Kommentare