Erneuerbare Energie-Zukunft oder doch nur Träumerei?

Obwohl es in Europa schon viel erneuerbare Energie gibt, scheint sie jedoch nicht überall so häufig vertreten zu sein.Bei einer Reise in den Norden Frankreichs,genauer gesagt in die Region Somme,merkten wir, dass dort im Vergleich zu Deutschland fast keine erneuerbare Energie vorhanden ist.

Jedoch wurde uns versichert, dass die erneuerbare Energie im Kommen sei. Aber auch in Deutschland muss noch viel auf dem Gebiet der Technik getan werden,um an „saubere“ Energie heranzukommen, und die Kosten sind erheblich. Beim Vergleich unserer beiden Länder stellten wir fest, dass Deutschland ca. 20-mal mehr erneuerbare Energie produziert als Frankreich. In Deutschland entspricht die Menge der erneuerbaren Energien fast schon 20 Prozent des gesamten Energiebedarfes des Landes.Als erneuerbare Energien sieht man vor allem die Windkraft, sowie Solarenergie und Wasserkraft an.Bei der Solarenergie wird die Energie der Sonne in Strom umgewandelt,den man entweder für sich selber nutzen kann oder in das Energienetzwerk einführt, wofür man vom Stromkonzern Geld für jede Kilowattstunde bekommt.

Es gibt auch die Möglichkeit, durch am Dach angebrachte Kollektoren,die die Sonnenenergie aufnehmen und speichern, das Wasser zu erhitzen und es dann in den eigenen Wasserhaushalt einfließen zu lassen.Bisher gibt es noch wenig erneuerbare Energien, da der zu betreibende Aufwand zu groß und außerdem die Materialkosten sehr hoch sind. Daher fragen sich die Politiker ob es sich wirklich lohnt , die erneuerbaren Energien gegen bisherige Formen der Energiegewinnung, wie durch Atomkraft und Kohle einzutuschen. Umweltschützer sagen „ja“, Strom solle umweltfreundlich produziert werden, da die Lagerung des radioaktiven Atommülls zu erheblichen Schäden in der Umwelt führen kann. Jedoch gibt es auch negative Stimmen gegenüber den vielen Projekten zur erneuerbaren Energie. So stellt sich uns nun die Frage, ob sich der Aufwand lohnt und ob es möglich ist, dass die erneuerbare Energie spøter zum Hauptstromerzeuger wird.

Unsere anfängliche Frage konnten wir nicht wirklich beantworten: Alternative Energiegewinnung bleibt wohl noch lange Zeit ein spannendes Thema.

Kommentare