Engel der Armen: 100. Geburtstag von Mutter Teresa

Viele Menschen verehren Mutter Teresa und nehmen sich ihre Taten zum Vorbild, so wie diese Nonnen im indischen Bhopal.

Als sie noch lebte, wurde Mutter Teresa wie ein Star gefeiert. Dabei hatte sie nichts mit der Glitzerwelt von Promis zu tun. Mutter Teresa war eine katholische Nonne in Indien. Das ist eine Frau, die nicht heiratet, an Gott glaubt und viel betet.

Viele nannten Mutter Teresa "Engel der Armen". Denn die kleine, schmale Frau kümmerte sich mit aller Kraft um Kinder ohne Eltern, bitterarme und todkranke Menschen. Dafür bekam Mutter Teresa im Jahr 1979 eine der höchsten Auszeichnungen: den Friedensnobelpreis. Dadurch wurde sie weltberühmt. Am Donnerstag wäre sie 100 Jahre alt geworden. Um an sie zu erinnern, sind in vielen Ländern Aktionen und Feiern geplant.

Eigentlich hieß Mutter Teresa mit Vornamen Agnes. Sie wurde am 26. August 1910 in der Stadt Skopje im heutigen Mazedonien geboren. Die Stadt liegt im Südosten Europas. Mit 18 Jahren verließ das Mädchen ihre Familie und wurde Nonne. Damit gab sie ihr altes Leben auf und fing ein neues an. Dazu gehörte auch ein neuer Name. Aus Agnes wurde Teresa.

Die junge Ordensschwester reiste nach Indien. Anfangs arbeitete sie dort in Kolkata als Lehrerin. Die Stadt hieß früher Kalkutta und ist eine der größten Städte der Welt. Es gibt dort viel Armut und Elend. Teresa ging schließlich in die Elendsviertel und half dort den Ärmsten. Sie hatte einen sehr starken Glauben. Sie war überzeugt davon, dass Jesus ihr diese Arbeit aufgetragen habe.

Die Frau gründete einen eigenen Orden und setzte sich in vielen Ländern für Arme ein. Aus Teresa wurde Mutter Teresa, die bis heute von vielen Menschen wie eine Heilige verehrt wird. Aber einige Leute warfen ihr auch vor: Sie habe die Menschen gedrängt, ihren Glauben anzunehmen, wenn sie ihnen half. Und sie habe die Armen zu wenig darin unterstützt, dass sie sich selbst helfen konnten. Mutter Teresa sagte dazu: "Ich leiste meinen kleinen Beitrag. Jeder soll das tun, was in seinen Kräften steht." Sie starb am 5. September 1997 in Kolkata.

Kommentare