Elton und Piet Flosse mischen "1, 2 oder 3" auf

Starkles Team: Piet Flosse und Elton klatschen ab.

Elton und Robbe Piet Flosse - die beiden sind ab Mitte Oktober das neue Duo bei "1, 2 oder 3". Schon jetzt laufen die Dreharbeiten für kurze Einspielfilmchen.

Die Kameraleute stehen bereit und auch der Moderator will jetzt loslegen: "Alle sind fertig - nur Piet lässt warten", witzelt Elton und lacht. Aber das ist nicht böse gemeint: Denn Elton mag seinen neuen Kollegen. Ab dem 16. Oktober moderiert er zusammen mit der Robbe Piet Flosse die Kinderquiz-Sendung "1, 2 oder 3". Die blaue Robbe kennen die Fans der ZDF-Sendung schon. Und Elton haben die meisten wahrscheinlich auch schon mal gesehen. Der 39-Jährige ist dadurch bekannt geworden, dass er zusammen mit Stefan Raab in der Sendung "TV Total" Witze reißt.

An diesem Tag drehen Elton und Piet in einer Eisdiele in Köln in Nordrhein-Westfalen. "Es geht um eine Mutprobe zum Thema Essen", sagt Elton. Und dafür hat sich Piet etwas Besonderes ausgedacht: eine Geheimzutat, wie er sagt. Und die stinkt ganz schön fies. Piet will nämlich einen Milchshake mit Fischgeschmack zubereiten. Wie das wohl schmeckt? Das sollen die Leute auf der Straße ausprobieren. "Es geht ja schließlich um eine Mutprobe", sagt Elton. Ob sie das Eis lecker finden oder in hohem Bogen wieder ausspucken?

Überhaupt können sich die Zuschauer auf die Sendungen freuen, meint Elton. "Die Einspielfilme werden ein bisschen frecher", sagt der neue Moderator. Einspielfilme sind kurze Filmchen, die immer mal wieder eingestreut werden. Für einen Film musste Elton fünf Mal hintereinander Achterbahn fahren - mit Looping und über Kopf. "Das erste Mal war ganz normal, aber dann hab ich langsam Kopfschmerzen gekriegt", erzählt er. Und dazu musste er sich noch seinen Text merken und aufsagen.

Auch sonst wird sich einiges bei "1, 2 oder 3" ändern. Es soll zum Beispiel eine schnelle Raterunde geben. Und die Teams können mehr Punkte als bisher sammeln. Fragen gibt es natürlich weiterhin - und die sind wie immer nicht so leicht. "Manche Sachen weiß ich selber nicht, aber ich habe bis jetzt immer gut geraten", verrät Elton.

Er hat übrigens schon als Kind "1, 2 oder 3" geguckt und sich immer tierisch drauf gefreut, wie er sagt. Die erste Sendung lief im Jahr 1977. Da war Elton sechs Jahre alt. Dass er das Quiz einmal selbst moderieren würde, konnte er da natürlich noch nicht ahnen.

Obwohl er schon lange im Fernsehgeschäft ist, ist Elton vor Auftritten jedes Mal aufgeregt. "Fünf Minuten bevor es losgeht, darf man mich nicht mehr ansprechen", sagt der neue "1, 2 oder 3"-Moderator. Er wolle sich nicht blamieren - schon gar nicht vor Kindern, gesteht er. "Erwachsene lachen vielleicht noch aus Höflichkeit. Aber Kinder lachen nicht, wenn es nicht lustig ist", sagt Elton.

Kommentare