Einmal der Beste sein!

Im Wettbewerb um Rekorde hat Olaf Kuchenbecker sich anstecken lassen: Er wollte auch eine Bestmarke aufstellen.

Das hat er vor ein paar Jahren geschafft - allerdings nicht alleine. Der Mann vom Guinness-Buch der Rekorde spielt Bass, eine spezielle Gitarre. Mit der Gruppe "Kansas City" gelang es ihm, 26 Konzerte in 12 Stunden zu geben. "Das war nicht einfach, wir mussten alles perfekt vorbereiten", erinnert er sich.

Die Blitz-Tour zog nur so an ihm vorbei: Alle Mann auf die Bühne, eine Viertelstunde spielen, wieder runter, ins Auto, auf die nächste Bühne. Erst als alles vorbei war - zu Hause - habe er wieder nachgedacht.

Seitdem hat Olaf Kuchenbecker noch mehr Respekt vor den Menschen, die Rekordversuche starten. "Es gehört eine Menge Organisation dazu, so etwas zu schaffen", stellt der Musiker fest.

Und einmal blieb Olaf Kuchenbecker fast die Spucke weg: Als er den größten Mann der Welt traf. Das ist im Moment der Türke Sultan Kösen. Er ist mehr als 2 Meter und 46 Zentimeter groß. Da kam sich der Mann vom Guinness-Buch der Rekorde ziemlich klein vor. Er misst nur 1,75 Meter. "Ich musste richtig hochschauen", erinnert sich Olaf Kuchenbecker

Kommentare