Was tun bei einem platten Fahrradreifen?

Platter Reifen? Keine Panik, mit ein wenig Übung kann man das Flicken ganz einfach selber machen.

Pffffffffft! Oje - da bist du wohl mit dem Fahrrad über einen Nagel oder eine Scherbe gefahren. Jetzt ist der Reifen platt. Nichts geht mehr. Aber keine Sorge - du brauchst dir nicht sofort einen neuen kaufen. Du kannst ihn einfach flicken:

- Finde heraus, wo das Loch ist! Am besten drehst du das Fahrrad erstmal um und stellst es auf Lenker und Sattel. Wenn du Glück hast, fällt dir das Loch sofort auf. Es könnte ein Nagel drinstecken oder ein Splitter.

- Wenn du das Loch nicht erkennst, musst du den Reifenmantel und den Schlauch von der Felge lösen - dabei kann dir vielleicht auch dein Vater oder ein älterer Freund helfen. Dann füllst du dir Wasser zum Beispiel in einen Eimer. Nun pumpst du den Schlauch wieder auf und ziehst ihn Stück für Stück durchs Wasser. An der Stelle, an der das Loch ist, blubbern kleine Bläschen.

- Besorge dir Flickzeug! Zum Flicken brauchst du Gummikleber, Schmirgelpapier und einen Gummiflicken.

- Bereite den Schlauch vor! Bevor du den Flicken aufklebst, solltest du die Stelle rund um das Loch mit Schmirgelpapier aufrauen. Dann klebt der Flicken besser. Danach trägst du den Kleber auf. Der Kleberflecken sollte ein bisschen größer als der Flicken sein und ein paar Minuten vortrocknen. Dann drückst du den Flicken auf das Loch. Jetzt noch ein bisschen warten. Und dann den Schlauch wieder unter den Mantel und beides wieder an dein Fahrrad bauen... Endlich kannst du dich wieder auf deinen Drahtesel schwingen.

Kommentare