Eine 15-Jährige fährt für Deutschland zur Turn-WM

Mit 15 Jahren schon für Deutschland bei der Turn-WM - Pia Tolle in Aktion.

Bei der Turn-WM in Rotterdam gehen für die Deutschen Turnerinnen an den Start, die noch in die Schule gehen, die anderen sind damit schon lange durch. Die jüngsten in der deutschen Mannschaft sind nicht mal halb so alt wie die älteste.

Von den deutschen Frauen ist eine Teilnehmerin schon 35 Jahre alt. Zwei sind 16 Jahre alt - und die jüngste ist erst 15. Sie heißt Pia Tolle und kommt aus Tübingen in Baden-Württemberg. Sie alle machen an diesem Wochenende bei den Turn-Weltmeisterschaften mit.

Der bekannteste deutsche Turner - Fabian Hambüchen - geht angeschlagen an den Start. Er hat Probleme mit seiner Achillessehne. Diese Sehne verbindet die Muskeln der Wade mit der Ferse. Deswegen hat der 22-Jährige zusammen mit seiner Familie entschieden, dass er nicht am Boden turnt und auch auf den Sprung-Wettkampf verzichtet. Aber am Reck und im Mannschafts-Wettkampf will er gut abschneiden.

Die WM in den Niederlanden geht bis zum 24. Oktober.

Kommentare