Vampire sind in Eclipse endlich zurück

Bella (Kristen Stewart) und Edward (Robert Pattinson) wollen für immer zusammen sein.

Vampire sind weiß im Gesicht, kalt und trinken Blut. Sie sind gefährlich und am besten kommt man ihnen nicht zu Nahe. Sich in einen Vampir verlieben? Besser nicht. Genau das aber ist Bella in den "Bis(s)"- Büchern und Filmen passiert.

Zum Glück sind ihr Liebster Edward und seine Familie gute Vampire. Sie trinken nur Blut von Tieren und nicht von Menschen. Trotzdem erlebt Bella viele gefährliche Sachen. Jetzt kommt der dritte Film der Geschichten ins Kino, die auf Englisch "Twilight" heißen. Viele haben schon ganz gespannt auf ihn gewartet. Der Film heißt so wie das Buch "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot". Wer ihn gucken will, sollte starke Nerven mitbringen. Und Taschentücher. Es wird romantisch.

Zur Seite des Films.

Es geht es zwar natürlich wieder um gefährliche Vampire und Werwölfe, aber am meisten um Bella und Edward. Die zwei sind wieder fest zusammen. Damit sie sich niemals trennen müssen, will Bella auch ein Vampir werden. Edward soll sie beißen und sie damit unsterblich machen, so wie er selbst auch. Das aber findet Edward nicht gut, weil er glaubt, Bella könnte dann unglücklich werden. Er stellt ihr eine Bedingung: Bella muss ihn erst heiraten.

Erst findet Bella diese Idee ziemlich verrückt, weil sie noch jung ist und gerade erst ihren Schulabschluss macht. Edward aber lässt nicht locker und damit fangen die Probleme erst an. Denn schließlich gibt es da noch Jake. Und als wären die Sorgen mit den Jungs noch nicht genug, wird Bella auch wieder von bösen Vampiren verfolgt.

Fans von Bella und Edward wissen - auch wenn das Licht im Kino wieder angeht, ist die Geschichte noch nicht vorbei. Denn wie bei den Büchern von der Schriftstellerin Stephenie Meyer kommt noch ein vierter Teil. Da spielen wieder die drei Stars mit: Robert Pattinson als Edward, Kristen Stewart als Bella, und Taylor Lautner als Jake.

Der Film ist freigegeben ab 12 Jahren.

Kommentare