HSV droht das Aus nach 0:0

Ze Roberto und Fulhams Bobby Zamora kämpfen um den Ball.

So wird das nichts. Der Hamburger SV braucht in der Europa League dringend ein Tor. Sonst können sich die Fußballer das Finale im eigenen Stadion abschminken.

Das Endspiel am 12. Mai ist ihr großer Traum. Denn ein Finale eines europäischen Wettbewerbs zuhause ist etwas ganz Seltenes. Sportler finden so etwas noch toller als ein normales Finale.

Doch im Halbfinal-Hinspiel am Donnerstagabend gelang den Hamburgern kein Treffer. Sie schafften nur ein 0:0 gegen den FC Fulham aus England. "0:0 ist kein schlimmes Resultat, damit können wir leben", sagte HSV-Stürmer Mladen Petric. Doch eigentlich war das magere Unentschieden schon wieder ein Rückschlag für den HSV. Das Team steckt gerade in einer Krise. Vor allem in der Bundesliga lief zuletzt vieles schief.

Im Halbfinal-Rückspiel in der Europa League am kommenden Donnerstag brauchen die Hamburger nun ein Unentschieden mit Treffern - oder einen Sieg.

Kommentare