Dicke Wolken: Endeavour darf nicht starten

Die "Endeavour" wartet weiter auf den Start.

Eigentlich war alles fertig für den Start ins All: Die sechs Astronauten waren bereit und Techniker hatten die Arbeiten an der Endeavour beendet. Trotzdem konnte die Raumfähre nicht wie geplant am Sonntag starten.

Das Wetter war zu schlecht. Über dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida in den USA hing eine dicke Wolkendecke. Sie war dicker als für die Mission erlaubt, sagte ein Mann von der NASA. Nun ist ein neuer Startversuch für Montag geplant. Mal sehen, ob es dann klappt.

Kommentare