Deutsche nehmen 26 Kilogramm Medaillen mit

Biathletin Magdalena Neuner kann gleich drei Medaillen ins Gepäck stecken.

Viele Sportler bei den Olympischen Spielen haben bei der Heimreise mehr zu schleppen als davor: zum Beispiel, weil sie Andenken eingekauft haben - oder Medaillen gewonnen.

Die deutschen Sportler haben insgesamt etwa 26 Kilogramm Medaillen im Gepäck! Sie haben als Einzelsportler oder Team 53 der großen, wellenförmigen Plaketten gewonnen. Jede wiegt ungefähr ein halbes Kilogramm, so viel wie eine kleine Tüte Mehl.

"Die Medaillen werden ganz vorsichtig im Handgepäck transportiert", sagte Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch. Gleich drei Medaillen wird Biathletin Magdalena Neuner als erfolgreichste deutsche Sportlerin mitnehmen. Aus purem Gold, Silber oder Bronze sind die Medaillen übrigens nicht. Sie werden aus ganz normalem Metall hergestellt und dann dünn mit Gold, Silber oder Kupfer überzogen.

"Schade, dass man nicht auch die Blumen mitnehmen kann. Das wäre so ein schönes Andenken", sagte Maria Riesch. "Aber die heil nach Hause zu bringen, ist unmöglich." Die Blumen, die sie bei Siegerehrungen bekam, warf die Skirennfahrerin wie viele andere Sportler auch ins Publikum.

Kommentare