Daniel will mehr als ein "DSDS"-Gewinner sein

Im Moment steht Daniel Schuhmacher für ein neues Album im Studio.

Er will als Musiker ernst genommen werden - und mehr sein als irgendein Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar". Fast ein Jahr ist es her, dass Daniel Schuhmacher die RTL-Castingshow gewann.

Nun will der 23-Jährige zeigen, was er sonst noch draufhat. Im Moment steht der Blondschopf für ein neues Album im Studio - es wird sein zweites sein. "Das erste Album musste ich einfach in kürzester Zeit aufnehmen, weil die Leute nach "DSDS" schnell ein Album haben wollen. Beim zweiten Album will ich jetzt ganz viel Herzblut und viel von mir selbst reinstecken. Das ist mir sehr, sehr wichtig", erzählt der Sänger. Er kommt aus Pfullendorf in Baden- Württemberg und wohnt inzwischen in Berlin.

Das neue Album soll rockiger werden als seine bisherigen Stücke. "Man muss langfristig auch neue Fans ansprechen und überzeugen", sagt Daniel. Und obwohl er "DSDS" nun hinter sich lassen will, denkt er gerne an die Zeit zurück: "Ohne "DSDS" wäre ich nie so bekanntgeworden. Dann hätte ich jahrelang Musik machen können und wäre nie in die Charts gekommen."

Den Anspruch, immer auf Platz eins zu landen, hat Daniel aber nicht: "Mir geht es nicht darum, total berühmt und populär zu sein. Ich bin zufrieden, wenn die Songs mir liegen und wenn meine Fans sie gut finden." Das neue Album soll im Sommer erscheinen.

Kommentare