Bundespräsident: Orden für deutsche Fußballer

Findet die deutschen Fußballer haben klasse gespielt: Bundespräsident Christian Wulff.

Sie haben gewonnen - immerhin das kleine Finale: Für Deutschland endete die Fußball-Weltmeisterschaft mit einem dritten Platz. Und eine Menge Leute fanden das klasse. Auch ohne, dass die deutsche Mannschaft als Sieger des Turniers nach Hause fliegt.

Das sah auch das Oberhaupt Deutschlands so - der Bundespräsident. Die Mannschaft und ihr Trainer haben für ihre Leistung Orden verdient, meinte Bundespräsident Christian Wulff. Auf jeden Fall soll Bundestrainer Joachim Löw den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland bekommen.

Der Trainer selbst war vor allem stolz auf seine Mannschaft - nicht nur auf das 3:2 am Samstag gegen Uruguay. Wir haben das gesamte Turnier gespielt wie Weltmeister, sagte er vor Presseleuten. Dort gab es außerdem jede Menge Dank - an die Fans, an das Gastgeberland Südafrika und an die vielen Betreuer. Das sind zum Beispiel Ärzte, Busfahrer oder Leute, die sich um die Trikots kümmern.

Nun wollen sich Spieler und Trainer erstmal Urlaub gönnen. Trotzdem wird es bald wieder aufregend. Denn schon jetzt fragen sich alle: Wird Jogi Löw als Bundestrainer weitermachen oder aufhören? Bisher sagte Jogi dazu noch nichts. Er will erstmal zur Ruhe kommen: "Das Turnier hat mich viel Kraft gekostet", erzählte er.

Kommentare