Neues Buch: Ein Schmetterling will kein Sklave sein

Im Buch "Joran Nordwind" geht es um einen Schmetterling, der als Sklave gehalten wird.

Joran Nordwind ist ein Schmetterling und wahnsinnig aufgeregt: Der hübsche Falter ist jung und will will heute Spaß haben! Doch dann wird er entführt - hinter den Gläsernen Vorhang. So nennen die Schmetterlinge einen Wasserfall, der am Rande ihrer Wiese rauscht.

Was Joran hinter dem Gläsernen Vorhang erlebt, ist furchtbar. Riesige schwarze Käfer haben hier das Sagen. Und die Schmetterlinge müssen ihnen dienen. Das Buch, um das es geht, heißt so wie der muntere Schmetterlingsjunge: "Joran Nordwind". Der junge Falter wird zur Brosche der Käferkönigin bestimmt. Als Schmuckstück muss er auf dem Panzer der Königin sitzen - und am besten den Mund halten. Das fällt ihm schwer! Doch dann erfährt Joran, dass eine Verschwörung gegen den Herrscher des Reiches im Gange ist...

Das Buch ist ganz anders, als man zunächst vielleicht denkt. Die Autorin Lilli Thal stellt nicht Schmetterlinge in den Mittelpunkt, die auf bunten Blumenwiesen lustige Abenteuer erleben. Es geht auch um ernste Themen wie Sklaverei. Aber für Leser ab etwa elf Jahren ist es eine superspannende Geschichte, die sie vielleicht sogar in einem Rutsch durchlesen möchten.

Infos zum Buch

Lilli Thal: Joran Nordwind

Gerstenberg Verlag, Hildesheim

368 Seiten, 16,95 Euro

ISBN 978-3-8369-5318-4, ab 11 Jahren

Kommentare