Es blitzt und donnert, was tun?

Helle Blitze zucken über den dunklen Himmel. Es grummelt und dann donnert es laut. Gewitter können ganz schön gruselig sein! Aber keine Angst - mit diesen Tipps bist du auf der sicheren Seite.

- Schnell nach Hause! In einem Gebäude bist du viel besser vor Blitz und Donner geschützt.

- Stecker raus! Die Stecker von Fernseher, Computer und Co. solltest du besser rausziehen. Denn wenn der Blitz in der Nähe einschlägt, können die Elektrogeräte kaputtgehen.

- Ab ins Auto! Wenn ihr draußen unterwegs seid, ist das Auto ein super Ort. Hier seid ihr vor den Blitzen gut geschützt. Denn das Auto besteht zum Teil aus einem Metallkäfig und an dem fließt der Blitz oft einfach ab. Außerdem ist es drinnen schön trocken.

- Weg vom Baum! Stellt euch besser nicht unter einem Baum unter. Hier seid ihr zwar vorm Regen geschützt, aber Blitze schlagen gern in Bäume ein. Sie suchen sich nämlich hohe Ziele.

- Runter vom Fahrrad! Blitze schlagen auch gerne in Metall ein. Fahrräder sind also kein guter Platz, um ein Gewitter zu überstehen. Zäunen oder Zeltstangen solltest du auch besser aus dem Weg gehen.

- Raus aus dem Wasser! Schwimmen oder Boot fahren ist während eines Gewitters gefährlich. Wasser leitet Strom nämlich gut weiter.

- Macht euch klein! Wenn ihr gar keinen Schutz findet, solltet ihr euch möglichst klein machen. Geht in die Hocke, stellt die Füße eng zusammen und zieht den Kopf ein. Am besten hockt ihr euch in einen Graben.

Kommentare