Zu Besuch bei der Polizei

+
Blick hinter die Kulissen: Die Internetseite der Kinderwache ist ganz einfach zu bedienen.

Wie genau geht es eigentlich auf einer Polizeiwache zu? Um das herauszufinden, könntest du natürlich zur nächsten Wache marschieren, klingeln und dich ein wenig umsehen. Das macht man aber natürlich nicht so ohne Weiteres. Und es ist auch gar nicht notwendig.

Denn im Internet kannst du ganz einfach einen Blick hinter die Kulissen der Polizei werfen. Auf der Webseite www.kinderwache.destellt sich die Polizei schon den jüngsten Nutzern vor und erzählt ein wenig von ihrer Arbeit. Weil die Homepage ganz einfach zu bedienen ist, können sich dort auch schon Grundschüler ein wenig umschauen. Zu entdecken gibt es dabei nicht nur Spiele und Ausmalbilder.

Während eines Rundgangs kannst du auch einen Blick in die Küche einer Polizeiwache werfen, in den Raum für Beweismittel schauen, ein Büro unter die Lupe nehmen und auch einen Blick in eine der Zellen der Wache riskieren. So musst du wenigstens nicht erst etwas anstellen, damit du weißt, wie es in diesen kahlen Räumen aussieht. In einem Lexikon erklärt die Polizei außerdem Wörter von Dingen und Aktionen, mit denen sie im Alltag zu tun hat. Etwa, dass Drogen gefährlich sind und aussehen können wie Süßigkeiten. Oder, dass es wichtig ist, beim Fahrradfahren in der Dunkelheit das Licht anzuschalten, damit du von Autos und anderen Fahrradfahrern gesehen wirst.

Wenn du schon etwas älter bist, weißt du das sicherlich schon. Dann ist für dich die Internetseite www.time4teen.deeher interessant. Dort zeigt eine Fotostory nicht nur die Folgen einer Straftat. Es gibt auch allerlei Wissenswertes zum Umgang mit Gewalt, Drogen und den Gefahren von Waffen.

Kommentare