Bei Waldbränden steht der Boden in Flammen

Auch der Boden kann bei einem Waldbrand in Flammen stehen - so wie hier bei den Waldbränden in Russland.

Wusstest du, dass bei einem Waldbrand nicht nur die Bäume brennen? Auch der Waldboden kann in Flammen stehen. Denn der Boden ist oft von Büschen und kleinen Pflanzen bedeckt - und die fangen ziemlich schnell Feuer.

Das könnte Dich auch interessieren

Dicht am Feuer: Piloten im  Löschflieger

Ein Brand am Boden ist manchmal besonders schwer zu löschen. Denn: Das Wasser, das die Feuerwehrmänner spritzen, kann schnell versickern. Oder es verdampft gleich, weil das Feuer so heiß ist.

Um den brennenden Boden zu löschen, benutzen Rettungskräfte manchmal sogenannte Feuerpatschen. Die sehen ein bisschen wie Hexenbesen aus. Sie sind aber aus einem speziellen Material, das nicht so schnell Feuer fängt.

Mit diesen Feuerpatschen klatschen die Helfer dann auf die Flammen. So können sie den Brand ersticken. Allerdings ist das eine mühsame Handarbeit. Viele Leute müssen helfen, damit es etwas bringt.

Kommentare