Basenjis - eher Katzen als Hunde

Basenjis sind Hunde, die kaum bellen, selten stinken und wenig haaren.

Ein Hund, der sich eher wie eine Katze benimmt: So in etwa lässt sich ein Basenji beschreiben.

Die ungewöhnlichen Hunde putzen sich, machen keinen Krach und sind manchmal ganz schön eigen - so wie eine Katze eben. Wenn ein Basenji doch mal bellt, hört sich das eher an, als würde er jodeln oder wie ein Seehund heulen.

Basenjis sind eine alte Hunderasse aus Afrika. Sie sind kleiner als Schäferhunde, haben kurzes, glattes Fell und einen Kringelschwanz. Auf ihrer Stirn haben sie tiefe Falten. Damit sehen sie manchmal grimmig aus - aber das sind sie überhaupt nicht. Basenjis lieben Menschen und sind sehr freundlich.

Ein prima Hund für Kinder sind die "Katzen-Hunde" trotzdem nicht. Sie können sehr dickköpfig sein. Außerdem sind Basenjis Jagdhunde. Wenn sie draußen was Interessantes bemerken, sind sie kaum zu halten.

Kommentare