Australien: Auch Schlangen fliehen vor der Flut

Bloß weg! Hier hatten sich Touristen vor Wasser und Krokodilen aufs Autodach geflüchtet.

Eine Giftschlange? Das ist für viele Menschen in Australien eigentlich nichts Ungewöhnliches. In dem Land leben eine Menge Schlangenarten - auch giftige.

Jetzt aber werden die Tiere in einigen Gegenden zum Problem. Denn im Bundesstaat Queensland im Nordosten des Riesenlandes hat es viel geregnet.

Riesige Gebiete sind überflutet. Da suchen eben auch Schlangen und andere Tiere Zuflucht vor dem Wasser. "Die Schlangen kriechen in Häuser, auf Bäume - egal wohin, Hauptsache weg vom Wasser", erzählte ein Experte. Die Menschen dort müssen also noch besser aufpassen als sonst. Und die Behörden haben schon extra Vorräte an Gegengift in die Gegend gebracht, berichtete eine Zeitung.

Kommentare