Auch Kinder brechen Rekorde

Einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde haben auch einige Kinder geschafft. Zum Beispiel als jüngster DJ. Das ist ein Junge aus Großbritannien.

Der war damals 7 Jahre alt, erzählte Olaf Kuchenbecker vom Rekorde-Buch. DJ steht für Discjockey. In einem Club oder bei einer Feier sorgt er für die Musik.

Auch Maiko Kiesewetter aus Hamburg hat sich einen Eintrag in den Wälzer gesichert. Als 13-Jähriger ist er auf Dartpfeilen eine Wand hochgeklettert. Fünf Meter hoch! Mit den Füßen stand er dabei auf Dartpfeilen, die in der Wand steckten. Mit den Händen hat er sich auch an den Pfeilen festgehalten.

Für Kinder gibt es im Guinness-Buch der Rekorde keinen eigenen Bereich. Sie müssen sich also auch mit Erwachsenen messen. Manche Ideen sind aber einfacher zu schaffen, wenn man noch kleiner ist - zum Beispiel die von Maiko Kiesewetter. Dafür wären viele Erwachsene zu schwer gewesen.

Für die Rekorde von Kindern gebe es bestimmte Regeln, stellt Olaf Kuchenbecker klar. Alles, was mit Kraft und Ausdauer zu tun hat, dürfe man erst ab 14 Jahren versuchen. "Wir wollen nicht, dass Eltern ihre Kinder zu etwas drängen", erklärt er. "Kinder sollen mitmachen, wenn sie es selbst wollen."

Kommentare