13-Jähriger will auf den höchsten Berg der Welt

+
13-Jähriger will auf den höchsten Berg der Welt

"Es geht los. Heute beginnt die fünftägige Fahrt zum Everest-Basislager." Das schrieb der 13 Jahre alte Jordan Romero am Samstag auf seine Internetseite.

Der Mount Everest ist der höchste Berg der Welt. Und wer ihn bezwingen will, startet vom Basislager. Das will auch Jordan Romero. Er kommt aus Kalifornien an der Westküste der USA. Und er hat fest vor, als jüngster Kletterer aller Zeiten auf dem Gipfel des Riesenberges in Asien zu stehen. Der Everest ist rund 8850 Meter hoch.

Kurz vor dem Abenteuer grinste der Schüler aus dem Bergort Big Bear Lake noch in die Kameras. Er wolle andere Kinder dazu anspornen, Sport zu treiben und die Natur zu erleben, erzählte der braunhaarige Lockenkopf einem TV-Sender. "Aber ein bisschen tue ich das auch für mich, um etwas Großes zu machen", fügte er schnell hinzu.  

Dass seine Klettertour kein Spaziergang wird, weiß Jordan. Viele Menschen sind schon auf dem Berg verunglückt. "Natürlich ist es gefährlich oben auf dem Everest. Das ist nicht zu übersehen, aber ich will mein Bestes geben", sagte er. Sein Vater und seine Stiefmutter begleiten ihn. Beide sind selbst Profi-Kletterer. Und der Papa steht voll hinter seinem Sohn: "Ich habe hier einen unglaublich starken jungen Mann, dem ich mehr vertraue, als vielen professionellen Athleten, die ich kenne und mit denen ich arbeite".

Jordan hat sich auf die Tour gut vorbereitet. Er ist täglich mit einem schweren Rucksack auf dem Rücken gelaufen und hat dabei einen Reifen als Gewicht hinter sich hergezogen. Außerdem soll in seinem Schlafzimmer ein Höhenzelt stehen. Darin hat Jordan geschlafen, um seinen Körper daran zu gewöhnen, dass die Luft auf dem Everest weniger Sauerstoff enthält als in seinem Heimatort.

Den Rekord als jüngster Mensch auf dem Mount Everest hält bisher Ming Kipa aus Nepal in Asien. Sie war 15 Jahre alt, als sie den Everest bezwang. (dpa)

www.jordanromero.com

Hintergrund: Der Mount Everest

Der Mount Everest ist der höchste Berg der Erde. Er gehört zum Himalaya-Gebirge und steht an der Grenze zwischen Nepal und der Region Tibet in China.

Sein Gipfel ist rund 8850 Meter hoch. Jedes Jahr wird der Mount Everest von Bergsteigern belagert, die darauf warten, ihn zu erklimmen. Dazu muss das Wetter gut sein. Die Bergsteiger hinterlassen eine Menge Müll am Berg. Zum Beispiel Dosen, Verpackungen und auch Sauerstoffflaschen.

Die höchsten Gipfel auf allen Kontinenten

Jordan Romero hat ein Ziel: Er will die höchsten Gipfel auf allen Kontinenten besteigen. Er hat schon fast alle zusammen.

Vor etwa vier Jahren stand er auf dem höchsten Berg Afrikas, dem Kilimandscharo in Tansania. Er ist 5892 Meter hoch. Danach kletterte er auf den Elbrus in Russland. Der wird mit mehr als 5600 Metern oft als höchster Berg Europas genannt.

Auch auf dem Aconcagua in Südamerika stand Jordan schon: 6959 Meter. Und auf dem Mount McKinley in Nordamerika: fast 6200 Meter. Nach dem Mount Everest würde noch der Mount Vinson in der Antarktis fehlen. Diesen Gipfel hat sich Jordan für Dezember vorgenommen. Schafft er das, dann hätte er als jüngster Bezwinger der höchsten Gipfel aller Kontinente einen weiteren Weltrekord aufgestellt. (dpa)

Kommentare