12-Jähriger spielt Klavier mit Star aus China

Der zwölfjährige Matthias übt jeden Tag fleißig auf seinem Klavier.

Matthias liegt mal wieder auf dem Bauch auf einem schwarzen Klavier und klimpert kopfüber ein paar Töne. Den Anfang einer Sonate des Komponisten Joseph Haydn - ein superschweres Stück.

Matthias Hegemann ist zwölf Jahre alt und macht gern ein bisschen Quatsch. Deshalb die Bauch-Nummer. Aber eigentlich übt er sehr ernsthaft Klavier, besonders gerade. Denn an diesem Montag (14. Juni) spielt er das Haydn-Stück gemeinsam mit dem chinesischen Klavierspieler Lang Lang. Der ist ein richtig großer Star und hat schon Berge an CDs verkauft. Die beiden treten gemeinsam in Essen in Nordrhein-Westfalen auf. Das ist ein großer Tag für Matthias.   

Lang Lang unterstützt den Jungen aus Mülheim an der Ruhr in Nordrhein-Westfalen seit etwa einem Jahr. Lang Lang fördert mehrere junge Klaviertalente auf der ganzen Welt. Sie bekommen Geld, damit ihre Familien sich die besten Musiklehrer leisten können. Dafür muss Matthias aber auch ganz schön ranklotzen.   

Der Sechstklässler paukt in der Schule Mathe, Englisch und Latein wie alle anderen. Nach den Hausaufgaben übt er zwei Stunden am Klavier. Außerdem ist er nebenbei schon Student, und zwar an der Musikhochschule in Köln. Zweimal in der Woche bringen seine Eltern ihn zu den Vorlesungen. Dort lernt er unter anderem etwas über's Dirigieren und Komponieren.     

Auf das Wiedersehen mit Lang Lang freut sich Matthias. Den Chinesen findet er einfach "super nett", seit sich die beiden vor etwa einem Jahr zum ersten Mal begegnet sind. Am Montag sitzen sie zusammen auf der Bühne, vor etwa 2000 gespannten Zuhörern. Ist Matthias da aufgeregt? "Na ja, ich spüre ein leichtes Kribbeln", sagt er, "aber sobald wir spielen, ist das weg."  

Und nach dem Konzert gibt es schon wieder einen Grund zum Feiern: die Fußball-WM. Matthias drückt Deutschland fest die beiden Daumen. Denn Fußball mag er fast genauso gern wie Klavier. Aber nur fast.

Kommentare