11.11.: Achtung, die Narren kommen!

Am 11.11. geht's wieder los: dann beginnt die Karnevalszeit und viele Leute verkleiden sich.

„Heute bin ich Narr, ich tanze, springe.“ Es ist wieder so weit, die Jecken sind los. „Endlich!“, denken viele Leute. Sie freuen sich schon das ganze Jahr über auf den 11. November.

Denn am Donnerstag beginnt die närrische Zeit. Genau am 11.11., um 11 Uhr 11.

An diesem Tag verkleiden sich etliche Leute als Clowns, Frösche oder andere lustige Gestalten. Sie ziehen durch die Straßen, singen komische Lieder und feiern ausgelassen. Vor allem rund um Köln und Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen ist Karneval sehr beliebt. Oder in Mainz in Rheinland-Pfalz - dort feiert man Fastnacht.

Nach dem 11. November ist allerdings erst mal Schluss mit dem verrückten Trubel. Richtig los geht es dann wieder im März. Dann ist fast eine Woche Verkleiden und Feiern angesagt. Den Anfang macht die Weiberfastnacht am 3. März.

Höhepunkt des närrischen Treibens sind die Umzüge an Rosenmontag. Der ist dieses Mal am 7. März. Und mit dem Aschermittwoch zwei Tage später ist dann alles wieder vorbei. Dann beginnt für die Narren wieder das Warten auf den nächsten 11.11.

Die Elf gilt als Zahl der Narren

Die Zahl Elf gilt als Narrenzahl: Am 11.11. um 11 Uhr 11 beginnt Karneval oder Fastnacht. Viele Karnevalsvereine haben die Elf in ihrem Wappen. Und der sogenannte Elferrat eines Vereins eröffnet die närrische Zeit, plant Veranstaltungen und Umzüge.

Aber warum ausgerechnet die Elf? Das weiß man nicht genau. Es gibt mehrere Erklärungen:

Eine hat etwas mit der christlichen Kirche zu tun. Wie viele andere Zahlen wurde die Elf früher mit Hilfe des Glaubens gedeutet. Die Elf stand für maßloses Leben und Sünde. Auf alten Bildern des Weltuntergangs zeigen Uhren oft die elfte Stunde an. Da das wilde und ausgelassene Treiben während des Karnevals der Kirche meist nicht gefiel, wurde die Zahl Elf mit den Narren verbunden. Das sagen jedenfalls einige Experten.

Karneval-Kenner aus dem Rheinland meinen auch: Die Zahl 11, also zweimal die Zahl 1 nebeneinander, soll zeigen, dass unter der Narrenkappe alle Menschen gleich sind.

Kommentare