Damit Wärme drinnen bleibt

+
Neues Produkt für Innendämmung

Seit dem 1. Oktober 2009 gilt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) und bringt für alle Bau- und Sanierungswilligen Veränderungen mit sich. Damit haben sich die Bedingungen gegenüber der letzten Verordnung im Jahre 2007 noch deutlich weiter verschärft. Die Industrie reagierte darauf mit Innovationen, die für eine spürbar bessere Raumisolierung sorgen.

Seit dem 1. Oktober 2009 gilt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) und bringt für alle Bau- und Sanierungswilligen Veränderungen mit sich. Damit haben sich die Bedingungen gegenüber der letzten Verordnung im Jahre 2007 noch deutlich weiter verschärft. Die Industrie reagierte darauf mit Innovationen, die für eine spürbar bessere Raumisolierung sorgen.

Eines dieser Produkte ist besonderes, das mit dem Produktinnovationspreis „Bauen im Bestand“ prämierte Innenwanddämmsystem, das nicht nur effektiv isoliert, sondern auch für ein angenehmes Raumklima sorgt. Die Platte mit einer Dicke von acht Zentimetern erfüllt alle Anforderungen der EnEV und ist dabei wesentlich schlanker als vergleichbare Systeme. Es besteht aus Hartschaumplatten, die mit regelmäßigen Lochungen versehen sind. Darin befindet sich spezielles, hoch kapillaraktives mineralisches Material, das ausschlaggebend dafür ist, Kapillarität, Wärmedämmung und Luftfeuchtigkeitsregulierung in einem System zu vereinen.

Heraus kommt dabei eine hochwärmedämmende diffusionsfähige Innendämmung mit kapillarem Feuchtetransport. Da die Platten atmungsaktiv sind, bieten sie bis zu 100 Prozent Schutz vor Feuchte und Schimmel. Das System hat auch in der Verarbeitung viele Vorteile, denn die Aufbauhöhe ist extrem gering und das System auch für einzelne Wohnräume einsetzbar.

Kommentare