Bestattungen Häußler ist ein Bad Hersfelder Familienunternehmen in 4. Generation

Hilfe mit Herz und Hand

Der Trauerfall kommt häufig unerwartet. Auch wenn man sich gegebenenfalls schon auf den Tod eines Angehörigen vorbereitet hat, trifft einen das Ereignis härter als erwartet. Damit sich die Hinterbliebenen ganz auf ihre Trauer konzentrieren können, steht das Bad Hersfelder Bestattungsinstitut Häußler hilfreich zur Seite.

Gegründet vor knapp 50 Jahren wird das Unternehmen heute von Nicole Möller und ihrer Tochter Darleen geführt. Nicole Möller hat den Traditionsbetrieb von ihrer Mutter Marlene Häußler übernommen, die vor ein paar Wochen verstorben ist. Wie auch die Mutter sieht sie es als ihre Aufgabe an, den Menschen, die zu ihr kommen, umfassende Hilfe anzubieten - Hilfe die nicht zur Routine wird. „Erst durch die individuelle und eingehende Betreuung sind wir in der Lage, die Wünsche der Hinterbliebenen zu erfüllen“, betont die Bestatterin. Die Unterstützung der Angehörigen erfordert Zeit, die sie sich von Anfang an nimmt. Die Menschen, die den Tod einer nahe stehenden Person verarbeiten müssen, befinden sich in einer schwierigen emotionalen Situation. „Mit unserer Erfahrung, unserer fachlichen Kompetenz und unserem persönlichen Einfühlungsvermögen reichen wir diesen Menschen eine hilfreiche Hand“, sagt Nicole Möller. Die Menschlichkeit ist ihr ganz wichtig, die echte Anteilnahme hat sie sich bewahrt.

Dienstleistungspaket

In der schweren Zeit der ­ersten Trauer organisieren und regeln Nicole und Darleen Möller für die Hinterbliebenen sämtliche Aufgaben, die im Trauerfall auf sie zukommen. Sie beraten zu allen Fragen der Bestattung, übernehmen die notwendigen Formalitäten, helfen bei der Auswahl des Blumenschmuckes und der Todesanzeigen, vermitteln auf Wunsch einen Grabredner, bestellen die Kaffeetafel und begleiten die Trauerarbeit und den Abschied von dem Verstorbenen. Ihre Dienste erfolgen dabei stets in enger Abstimmung mit den Angehörigen und genau nach deren Wünschen bzw. den vorher festgelegten Wünschen des Verstorbenen.

Um den Hinterbliebenen eine ansprechende Umgebung für die Auswahl eines Sarges oder einer Urne zu bieten und die Arbeitsabläufe zu optimieren, lässt Nicole Möller im nächsten Jahr die Geschäftsräume in der Unteren Frauenstraße umbauen und modernisieren. Neu gestaltet werden das Sarglager, der Besprechungs- und der Ausstellungsraum. In letzterem werden ausgewählte Sargmodelle ausschließlich von deutschen Herstellern gezeigt. Floristen erhalten in den neuen Räumen die Möglichkeit für außergewöhnliche Dekorationen zur Ansicht.

Kommentare