Urteil: Rasen heißt haften

+
Auf der Autobahn gilt Richttempo 130 km/h.

Grundsätzlich gilt auf den Autobahnen in Deutschland kein allgemeines Tempolimit. Für viele Bleifuß-Fans ein Traum. Doch falls es dann zu einem Unfall kommt, sollten Raser dieses Urteil kennen. 

Wer auf der Autobahn schneller als Richttempo 130 km/h fährt, muss im Falle eines Unfalls damit rechnen, auf einem Teil seines Schadens sitzen zu bleiben.

 Das OLG Hamm billigte einem Autofahrer, der bei 160 km/h auf einen verkehrswidrig ausscherenden Lkw aufgefahren war, nur 80 Prozent Schadenersatz zu. Begründung: Das hohe Tempo bedeute eine Erhöhung des Gefahrenpotenzials.

Kommentare