Gymnastik als ein Angebot zur Prävention und Förderung beim DRK Schenklengsfeld

Mit Spaß die Gesundheit erhalten

Die Teilnehmerinnen des Gesundheitsprogramms des DRK Schenklengsfeld. Foto: nh

Schenklengsfeld. Gymnastik als ein Angebot der Prävention und Gesundheitsförderung bietet das DRK Schenklengsfeld an. Das DRK-Gesundheitsprogramm richtet sich laut Veranstalter in erster Linie an „Menschen ab der dritten Lebensphase“.

Im Mittelpunkt stehen präventive Maßnahmen zur Gesunderhaltung der Teilnehmer verbunden mit einem ganzheitlichen Gesundheitsverständnis. Neben der Stärkung der physischen und psychosozialen Gesundheitsressourcen geht es gleichbedeutend um die Verminderung von Risikofaktoren, sowie die Bewältigung von Beschwerden, die Freude an der Bewegung, das Spüren des eigenen Körpergefühls, die Wahrnehmung der zunehmenden Kraft- und Reaktionsfähigkeit, die Steigerung der Gedächtnisleistung, die Kommunikation und der Spaß am Miteinander in der Gruppe.

In den Übungsgruppen nehmen häufig Menschen teil, die von altersgemäßen Einschränkungen oder chronischen Erkrankungen, wie etwa Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen und Rheuma betroffen sind.

Übungsleiterin Marlen von Sierakowsky hat sich in speziellen Aus- und Fortbildungen mit diesen Besonderheiten vertraut gemacht und lernte im Bereich Gymnastik und Tanzen spezifische Übungen kennen. Für viele Betroffene seien die Übungsstunden wichtige Impulse zur Selbsthilfe. Informationen bezogen auf Verhaltensänderung und Lebensführung runden die Programme ab.

Ziele des Angebotes sind, die körperliche und geistige Beweglichkeit bis ins Alter zu erhalten und eine Steigerung der Lebensqualität zu bewirken.

Das DRK freut sich über weitere Teilnehmer. Eine Schnupperstunde ist jederzeit möglich. Die Übungsstunden finden jeweils Mittwochnachmittag in zwei Gruppen im Bürgerhaus statt. (red/ass)

Kontakt: Marlen von Sierakowsky, Telefon 0 66 29 - 63 58 oder unter drk-schenklengsfeld.de

Kommentare